Sport & Kulturverein Uetikon

Vereinsstatuten

Sport- & Kulturverein Uetikon

1. Name und Sitz 

Unter dem Namen «Sport- & Kulturverein Uetikon» besteht ein gemeinnütziger Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB als juristische Person. 

Der Verein hat seinen Sitz in 8707 Uetikon am See. 

2. Zweck 

Der Verein bezweckt die Förderung von Sport und Kultur in der ganzen Schweiz. Er soll die Pflege der Kameradschaft und die Geselligkeit, sowohl der Vereinsmitglieder wie auch Vereinsexternen in allen Formen unterstützen.

3. Mittel 

Zur Verfolgung des Vereinszwecks verfügt der Verein sowohl über die Beiträge der Mitglieder, welche jährlich vom Vorstand festgelegt werden, wie auch das restliche Vereinsvermögen. 

Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr. 

4. Mitgliedschaft 

Aktivmitglied mit Stimmberechtigung kann jede natürliche und juristische Person werden, die ein Interesse am Vereinszweck hat. 

Passivmitglied ohne Stimmberechtigung kann jede natürliche und juristische Person kann werden, wenn ein Interesse am Vereinszweck besteht. 

Aufnahmegesuche sind an den Präsidenten/die Präsidentin zur richten; über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. 

Jedes Mitglied hat jährlich einen Beitrag zu leisten. Dieser Beitrag wird jährlich vom Vorstand bestimmt. 

Die Mitgliedschaft erlischt durch: 

    • Austritt 
    • Ausschluss 
    • Todesfall 
    • Auflösung 

Der Austritt muss schriftlich 3 Monate vor der jährlichen Vereinsversammlung erklärt werden. 

Der Ausschluss kann vom Vorstand gegen jedes Mitglied ausgesprochen werden, welches sich eines nicht gebührenden Verhaltens schuldig macht oder welches die Interessen des Vereins schädigt. Der Beschluss des Ausschlusses erfolgt in der Regel nur nach Anhörung des Mitgliedes, wird diesem schriftlich mitgeteilt und gilt sofort. Eine Rekursmöglichkeit an die Hauptversammlung besteht nicht. 

5. Organe 

Die Organe des Sport- und Kulturvereins Uetikon sind: 

    • Generalversammlung 
    • Vorstand 
    • Revisor, wenn von der Generalversammlung verlangt oder die rechtlichen Kriterien erfüllt werden

6. Vereinsvermögen 

Das Vermögen des Vereins bildet sich aus den Mitgliederbeiträgen, Überschüssen der Betriebsrechnung, aus Schenkungen, Veranstaltungsbeiträgen oder sonstigen Zuwendungen. 

7. Generalversammlung 

Das oberste Organ des Vereins ist die Generalversammlung. Eine ordentliche Generalversammlung findet jährlich zum vom Vorstand bestimmten Zeitpunkt statt. 

Zur Generalversammlung werden die Mitglieder vier Wochen zum Voraus schriftlich eingeladen, unter Beilage der Traktandenliste. 

Die Generalversammlung hat die folgenden unentziehbaren Aufgaben: 

    • Wahl bzw. Abwahl des Vorstandes sowie des Revisors 
    • Festsetzung und Änderung der Statuten 
    • Abnahme der Jahresrechnung und des Revisorenberichtes 
    • Beschluss über das Jahresbudget 
    • Behandlung von Anträgen des Vorstandes und der Mitglieder, Erledigung von Rekursen
    • Auflösung des Vereins

Beschlüsse an der Hauptversammlung werden in offener Abstimmung mit einfachem Mehr gefasst. Die Abstimmung erfolgt nur dann geheim, wenn dies ausdrücklich von der Mehrheit der anwesenden Mitglieder verlangt wird. Bei Stimmengleichheit hat der Präsident den Stichentscheid.  

Alle anwesenden Mitglieder haben das gleiche Stimmrecht. Stellvertretung ist nur durch ein anderes Vereinsmitglied zulässig.  

Bei der Beschlussfassung über die Décharge, über ein Rechtsgeschäft oder einen Rechtsstreit zwischen ihm und dem Verein, ist das betroffene Mitglied vom Stimmrecht ausgeschlossen.  

Passivmitglieder haben kein Stimmrecht. 

8. Vorstand 

Der Vorstand besteht aus mindestens zwei Personen. 

Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen und führt die laufenden Geschäfte. 

9. Revisor 

Die Generalversammlung wählt jährlich zwei Rechnungsrevisoren, welche die Buchführung kontrollieren und mindestens einmal jährlich eine Stichkontrolle durchführen sofern dies verlangt wird. 

10. Unterschrift 

Der Verein wird verpflichtet durch die Kollektivunterschrift zweier Vorstandsmitgliedern 

11. Haftung 

Für die Schulden des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen. 

12. Statutenänderung 

Die vorliegenden Statuten können geändert werden, wenn mindestens 3/4 der an der Generalversammlung anwesenden Mitgliedern dem Änderungsvorschlag zustimmen. 

13. Auflösung des Vereins 

Die Auflösung des Vereins kann mit einfacher Mehrheit beschlossen werden, wenn mindestens 3/4 aller Mitglieder an der Versammlung teilnehmen.  

Nehmen weniger als drei Viertel aller Mitglieder an der Versammlung teil, ist innerhalb eines Monats eine zweite Versammlung abzuhalten. An dieser Versammlung kann der Verein auch dann mit einfacher Mehrheit aufgelöst werden, wenn weniger als drei Viertel der Mitglieder anwesend sind.  

Bei einer Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen nach Tilgung der Schulden zu gleichen Teilen an die Mitglieder des Vereins. 

14. Inkrafttreten

Diese Statuten sind an der Gründungsversammlung vom 15. Dezember 2018 angenommen worden und sind mit diesem Datum in Kraft getreten.